Fehler in der Berichtsserver-Datenbank – System.Data.SqlClient.SqlException: Timeout

Problem: System.Data.SqlClient.SqlException: Timeout

System.Data.SqlClient.SqlException: Timeout abgelaufen

Folgende Fehlermeldung wird angezeigt, wenn versucht wird ein SQL Server Reporting Services (SSRS) Abonnement im SharePoint zu erstellen oder zu bearbeiten.

Das hat leider nicht geklappt.
Fehler in der Berichtsserver-Datenbank. Dies kann auf einen Verbindungsfehler, ein Timeout oder wenig Speicherplatz innerhalb der Datenbank zurückzuführen sein. ---> Microsoft.ReportingServices.Diagnostics.Utilities.ReportServerStorageException: Fehler in der Berichtsserver-Datenbank. Dies kann auf einen Verbindungsfehler, ein Timeout oder wenig Speicherplatz innerhalb der Datenbank zurückzuführen sein. ---> System.Data.SqlClient.SqlException: Timeout abgelaufen. Das Zeitlimit wurde vor dem Beenden des Vorgangs überschritten oder der Server reagiert nicht. ---> System.ComponentModel.Win32Exception: Der Wartevorgang wurde abgebrochen
Technische Details

Führen Sie die Problembehandlung mit Microsoft SharePoint Foundation aus.

Korrelations-ID: 8ee3a59d-7182-f0a2-48af-b101ca551e9f

Vielleicht wird auch folgender Text angezeigt:

System.Data.SqlClient.SqlException (0x80131904): Timeout expired. The timeout period elapsed prior to completion of the operation or the server is not responding.

Das Timeout für Sperranforderung wurde überschritten

Nach dem das SQL Server Management Studio die Verbindung zur Instanz, auf der die SSRS Datenbanken liegen, aufgebaut hat, wird folgende Fehlermeldung angezeigt:

TITEL: Microsoft SQL Server Management Studio
------------------------------
Ausnahme beim Ausführen einer Transact-SQL-Anweisung oder eines Transact-SQL-Batches. (Microsoft.SqlServer.ConnectionInfo)
------------------------------
ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN:
Das Timeout für Sperranforderung wurde überschritten.
Das Timeout für Sperranforderung wurde überschritten. (Microsoft SQL Server, Fehler: 1222)
Hilfe erhalten Sie durch Klicken auf: http://go.microsoft.com/fwlink?ProdName=Microsoft%20SQL%20Server&ProdVer=10.50.6220&EvtSrc=MSSQLServer&EvtID=1222&LinkId=20476
------------------------------
SCHALTFLÄCHEN:
OK
------------------------------

Der Aktivitätsmonitor wird für diese Instanz angehalten

Der Aktivitätsmonitor kann nicht geöffnet werden. Folgende Fehlermeldung wird angezeigt:

TITEL: Microsoft SQL Server Management Studio
------------------------------
Der Aktivitätsmonitor kann keine Abfragen für den Server <SSRS-SQL-Instanz> ausführen.
Der Aktivitätsmonitor wird für diese Instanz angehalten.
Verwenden Sie das Kontextmenü im Übersichtsbereich, um den Aktivitätsmonitor wieder zu starten.
------------------------------
ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN:
Timeout abgelaufen. Das Zeitlimit wurde vor dem Beenden des Vorgangs überschritten oder der Server reagiert nicht. (Microsoft SQL Server, Fehler: -2)
Hilfe erhalten Sie durch Klicken auf: http://go.microsoft.com/fwlink?ProdName=Microsoft%20SQL%20Server&ProdVer=10.50.6220&EvtSrc=MSSQLServer&EvtID=-2&LinkId=20476
------------------------------
Der Wartevorgang wurde abgebrochen
------------------------------
SCHALTFLÄCHEN:
OK
------------------------------

Event-ID: 1107 – SQL Server Reporting Services Shared Service kann nicht mit der Berichtsserver-Datenbank verbunden werden.

Im Event Log findet man die Event-ID: 1107 mit der Quelle „SQL Server Reporting Services Shared Service“ und dem Text:

SQL Server Reporting Services Shared Service kann nicht mit der Berichtsserver-Datenbank verbunden werden. (Anwendung: SQL Server Reporting Services, CorrelationId: 00000000-0000-0000-0000-000000000000)

Event-ID: 5586 – (provider: TCP Provider, error: 0 – Es konnte keine Verbindung hergestellt werden, da der Zielcomputer die Verbindung verweigerte.)

Im Event Log findet man die Event-ID: 5586 mit der Quelle „SharePoint Foundation“ und dem Text:

Unbekannte SQL-Ausnahme '10061'. Weitere Fehlerinformationen aus SQL Server finden Sie unten.

Netzwerkbezogener oder instanzspezifischer Fehler beim Herstellen einer Verbindung mit SQL Server. Der Server wurde nicht gefunden, oder auf ihn kann nicht zugegriffen werden. Überprüfen Sie, ob der Instanzname richtig ist und ob SQL Server Remoteverbindungen zulässt. (provider: TCP Provider, error: 0 – Es konnte keine Verbindung hergestellt werden, da der Zielcomputer die Verbindung verweigerte.)

Fehler in der Berichtsserver-Datenbank – System.Data.SqlClient.SqlException: Timeout weiterlesen

Cannot show requested dialog – Microsoft SQL Server Management Studio

Problem

Cannot show requested dialog. (SqlMgmt)

Microsoft SQL Server Management Studio

Cannot show requested dialog.

Additional information:

Cannot show requested dialog. (SqlMgmt)

The type initializer for ‚Microsoft.AnalysisServices.ManagementDialogs.ServerPropertiesLanguagePanel‘ threw an exception. (Microsoft.AnalysisServices.SsmsManagementDialogs)

Item has already been added. Key in dictionary: ‚4096‘ Key being added: ‚4096‘ (mscorlib)

Cannot show requested dialog – Microsoft SQL Server Management Studio weiterlesen

DocAve Agent Temporary Buffer – Temp Ordner anpassen

In diesem kurzen Tipp werde ich beschreiben, wie man den DocAve Agent Temporary Buffer (Temp Ordner) anpassen kann.

Standardmäßig benutzt DocAve Agent nämlich den Temp-Ordner (Temporary Buffer) auf der lokalen Systemfestplatte. Das könnte später zu Problemen führen, wenn die Systemfestplatte klein und nur für das Betriebssystem gedacht ist.

DocAve Agent Temporary Buffer – Temp Ordner anpassen weiterlesen

Nintex Workflow 2013 und Nintex Forms 2013 Installation

In diesem Artikel werde ich eine Nintex Workflow 2013 und Nintex Forms 2013 Installation in einer 3 Tier SharePoint-Farm durchführen und auf Besonderheiten und Probleme eingehen. Nintex Workflow 2013 und Nintex Forms 2013 Installation weiterlesen

ID: 6398 – Microsoft.SharePoint.Diagnostics – SP_TRACE_CREATE – SYS.TRACES

Problem

Event-ID: 6398 – Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPSqlDeadlockDiagnosticProvider‘

Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPSqlDeadlockDiagnosticProvider‘ (ID <ID>). Weitere Informationen finden Sie unten.

Sie besitzen nicht die Berechtigung zum Ausführen von ‚SP_TRACE_CREATE‚.

Event-ID: 6398 – Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPSqlBlockingReportDiagnosticProvider‘

Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPSqlBlockingReportDiagnosticProvider‘ (ID <ID>). Weitere Informationen finden Sie unten.

The blocking query diagnostics provider could not set the ‚blocked process threshold‘ for the sql instance <SQL-Instanz-Name>.  Blocking queries will not be captured in this instance.  Error Code: Der Benutzer besitzt nicht die Berechtigung zum Ausführen dieser Aktion.
Sie haben keine Berechtigung zum Ausführen der RECONFIGURE-Anweisung.
Die Konfigurationsoption ‚blocked process threshold‘ ist nicht vorhanden, oder sie ist möglicherweise eine erweiterte Option.
Sie haben keine Berechtigung zum Ausführen der RECONFIGURE-Anweisung.

Event-ID: 6398 – Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPIOIntensiveQueryDiagnosticProvider‘

Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPIOIntensiveQueryDiagnosticProvider‘ (ID <ID>). Weitere Informationen finden Sie unten.

Sie besitzen nicht die Berechtigung zum Ausführen von ‚SP_TRACE_CREATE‚.

Event-ID: 6398 – Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPDiagnosticsMetricsProvider‘

Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPDiagnosticsMetricsProvider‘ (ID <ID>). Weitere Informationen finden Sie unten.

Aktualisierungskonflikt. Sie müssen diese Aktion wiederholen. Das SPWebService-Objekt wurde von <Farm/TimerService-Account>) im Prozess OWSTIMER (26568) auf dem Computer <SP-Server-Name> aktualisiert. Weitere Informationen zu dem Konflikt finden Sie im Ablaufverfolgungsprotokoll.

Failed to check usage db server Sie besitzen nicht die Berechtigung zum Ausführen von ‚SP_TRACE_CREATE‘.

In den ULS-Logs zu finden.

Oder auf Englisch: Failed to check usage db server You do not have permission to run ‚SP_TRACE_CREATE‚.

Failed to get legacy traces, Sie besitzen nicht die Berechtigung zum Ausführen von ‚SYS.TRACES‘.

In den ULS-Logs zu finden.

Oder auf Englisch: Failed to get legacy traces, You do not have permission to run ‚SYS.TRACES‚.

Unable to write service call usage entry.

In den ULS-Logs zu finden.

The Execute method of job definition Microsoft.SharePoint.Diagnostics.xxxx (ID xxxxx) threw an exception.

In den ULS-Logs zu finden.

… The blocking query diagnostics provider could not set the ‚blocked process threshold‘ for the sql instance …

In den ULS-Logs zu finden.

ID: 6398 – Microsoft.SharePoint.Diagnostics – SP_TRACE_CREATE – SYS.TRACES weiterlesen

SQL Server Reporting Services SharePoint Mode – SSRS Feature fehlt

Problem

SQL Server Reporting Services Menüeinträge im SSRS-Kontextmenü fehlen

Die Menüeinträge im Kontextmenü eines Berichtes sehen normalerweise wie in diesem Bild aus:

SQL Server Reporting Services - Menüeinträge im SSRS-Kontextmenü - Drei-Punkte-Menü - Im Berichts-Generator bearbeiten - Abonnements verwalten - Datenquellen verwalten - SharePoint 2013

In unserem Fall fehlen plötzlich die oben gezeigten SSRS-Menüpunkte in dem Kontextmenü wie auf dem Bild unten zu sehen.

SQL Server Reporting Services - Menüeinträge im SSRS-Kontextmenü fehlen - Drei-Punkte-Menü - Im Berichts-Generator bearbeiten - Abonnements verwalten - Datenquellen verwalten - Fehler- SharePoint 2013

SSRS Feature fehlt

Zahnrad > Websiteeinstellungen > Websitesammlungsfeatures

Zahnrad - Site Menü - Websiteeinstellungen - SharePoint 2013Websiteeinstellungen - Websitesammlungsverwaltung - Websitesammlungsfeatures Button - SharePoint 2013

Normalerweise ist in der Auflistung von Websitesammlungs-Features auch das SSRS-Feature „Berichtsserver-Integrationsfunktion“ vorhanden.

Websitesammlungsverwaltung - Websitesammlungsfeatures - Berichtsserver-Integrationsfunktion - Aktiv - SharePoint 2013

In unserem Fall fehlte plötzlich das SSRS-Feature „Berichtsserver-Integrationsfunktion“ wie im Bild unten zu sehen.

SSRS Feature fehlt - Websitesammlungsverwaltung - Websitesammlungsfeatures - Berichtsserver-Integrationsfunktion - nicht vorhanden - SSRS - SharePoint 2013

SSRS Feature ReportServer fehlt

Mit dem CMDlet „Get-SpFeature“ kann man die SharePoint-Features auflisten.

Normalerweise ist das SSRS-Feature „ReportServer“ in der Auflistung der Features vorhanden, falls SSRS im SharePoint-Mode installiert ist (s. Bild u.)

Get-SPFeature | where "DisplayName" -like *report*

SSRS Feature fehlt - CMDlet - Get-SPFeature where DisplayName -like report - ReportServer vorhanden

In unserem Fall war dieses Feature „ReportServer“ nicht vorhanden (wie im Bild u. zu sehen).

SSRS Feature fehlt - CMDlet - Get-SPFeature where DisplayName -like report - Feature ReportServer fehlt

SQL Server Reporting Services SharePoint Mode – SSRS Feature fehlt weiterlesen

System.Data.SqlClient.SqlException: Die EXECUTE-Berechtigung wurde für das xp_sqlagent_notify-Objekt, mssqlsystemresource-Datenbank, sys-Schema, verweigert

Problem

System.Data.SqlClient.SqlException: Die EXECUTE-Berechtigung wurde für das xp_sqlagent_notify-Objekt, mssqlsystemresource-Datenbank, sys-Schema, verweigert.

Microsoft.ReportingServices.Diagnostics.Utilities.ReportServerStorageException: Fehler in der Berichtsserver-Datenbank. Dies kann auf einen Verbindungsfehler, ein Timeout oder wenig Speicherplatz innerhalb der Datenbank zurückzuführen sein. —> System.Data.SqlClient.SqlException: Die EXECUTE-Berechtigung wurde für das xp_sqlagent_notify-Objekt, mssqlsystemresource-Datenbank, sys-Schema, verweigert.

Microsoft.ReportingServices.Diagnostics.Utilities.ReportServerStorageException: Fehler in der Berichtsserver-Datenbank.

System.Data.SqlClient.SqlException: The EXECUTE permission was denied on the object ‚xp_sqlagent_notify‘, database ‚mssqlsystemresource‘, schema ’sys‘

An error occurred within the report server database. This may be due to a connection failure, timeout or low disk condition within the database. —> Microsoft.ReportingServices.Diagnostics.Utilities.ReportServerStorageException: An error occurred within the report server database. This may be due to a connection failure, timeout or low disk condition within the database. —> System.Data.SqlClient.SqlException: The EXECUTE permission was denied on the object ‚xp_sqlagent_notify‘, database ‚mssqlsystemresource‘, schema ’sys‘.

Microsoft.ReportingServices.Diagnostics.Utilities.ReportServerStorageException: An error occurred within the report server database

System.Data.SqlClient.SqlException: Die EXECUTE-Berechtigung wurde für das xp_sqlagent_notify-Objekt, mssqlsystemresource-Datenbank, sys-Schema, verweigert weiterlesen

Verbindung zum SQL Server mit einer UDL Datei testen – Tipp

Einleitung

Es gib eine Möglichkeit die Verbindung zum SQL Server mit einer UDL Datei zu testen, ohne dabei zu telnet, Portscanner, Softwareinstallationen oder Ähnlichem greifen zu müssen. Hier zeige ich detailliert wie es funktioniert. Verbindung zum SQL Server mit einer UDL Datei testen – Tipp weiterlesen

Die Funktion Die von Ihnen ausgewählte Instanz des Datenbankmoduls ist für diese Edition von Reporting Services ungültig

Problem

Die Funktion Die von Ihnen ausgewählte Instanz des Datenbankmoduls ist für diese Edition von Reporting Services ungültig

Die Funktion Die von Ihnen ausgewählte Instanz des Datenbankmoduls ist für diese Edition von Reporting Services ungültig. Das Datenbankmodul erfüllt die Anforderungen dieser Edition für Berichtsdatenquellen oder die Berichtsserver-Datenbank nicht. wird in dieser Edition von Reporting Services nicht unterstützt. —> Microsoft.ReportingServices.Diagnostics.Utilities.OperationNotSupportedException: Die Funktion Die von Ihnen ausgewählte Instanz des Datenbankmoduls ist für diese Edition von Reporting Services ungültig. Das Datenbankmodul erfüllt die Anforderungen dieser Edition für Berichtsdatenquellen oder die Berichtsserver-Datenbank nicht. wird in dieser Edition von Reporting Services nicht unterstützt.

The Database Engine instance you selected is not valid for this edition of Reporting Services

Microsoft.ReportingServices.Diagnostics.Utilities.OperationNotSupportedException: The feature: „The Database Engine instance you selected is not valid for this edition of Reporting Services. The Database Engine does not meet edition requirements for report data sources or the report server database. “ is not supported in this edition of Reporting Services.

Die Funktion Die von Ihnen ausgewählte Instanz des Datenbankmoduls ist für diese Edition von Reporting Services ungültig weiterlesen

Die Benennung „Install-SPRSService“ wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt

Problem

Die Benennung „Install-SPRSService“ wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt

Install-SPRSService : Die Benennung „Install-SPRSService“ wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder einesausführbaren Programms erkannt. Überprüfen Sie die Schreibweise des Namens, oder ob der Pfad korrekt ist (sofern enthalten), und wiederholen Sie den Vorgang.

The term ‘Install-SPRSService’ is not recognized as the name of a cmdlet, function, script file, or operable program.

Die Fehlermeldung auf Englisch lautet:

The term ‘Install-SPRSService’ is not recognized as the name of a cmdlet, function, script file, or operable program. Check the spelling of the name, or if the path was included, verify that the path is correct and try again.

Details

Beschreibung

Eventuell sind nach der Installation der SSRS-SQL-Module keinerlei SSRS-Elemente zu finden. Eventuell sind auch keine SSRS CMDlets vorhanden und die Dienstanwendung und SSRS Dienste sind in der ZA nicht zu sehen.

Beim Ausführen der SSRS CMDlets wird folgende oder ähnliche Fehlermeldung angezeigt:

Install-SPRSService : Die Benennung „Install-SPRSService“ wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder einesausführbaren Programms erkannt. Überprüfen Sie die Schreibweise des Namens, oder ob der Pfad korrekt ist (sofern enthalten), und wiederholen Sie den Vorgang.

oder

The term ‘Install-SPRSService’ is not recognized as the name of a cmdlet, function, script file, or operable program. Check the spelling of the name, or if the path was included, verify that the path is correct and try again.

Die Benennung „Install-SPRSService“ wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt weiterlesen