Event-ID: 3760 – The login failed. Login failed for user ‚Domain\ExcelServiceUser‘ – SharePoint 2013

Problem

Excel Web Access – Die Arbeitsmappe konnte nicht geöffnet werden.

Event-ID: 3760 - Cannot open database - Excel Web Access - Die Arbeitsmappe konnte nicht geöffnet werden - Die Arbeitsmappe kann nicht geöffnet werden - Error - Fehler - Event-ID: 3760 - SharePoint 2013.png

Die Arbeitsmappe konnte nicht geöffnet werden.
Die Arbeitsmappe kann nicht geöffnet werden.

Bzw. auf englisch:

The workbook cannot be opened

Event-ID: 3760 – SharePoint Foundation – Cannot open database ‚Content_DB‘ requested by the login. The login failed. Login failed for user ‚Domain\ExcelServiceUser‘

Diese Fehlermeldung wird im Event Viewer (Ereignislog) und im ULS-Log angezeigt:

SQL Database ‚Content_DB‘ on SQL Server instance ‚SQL_Instance‘ not found. Additional error information from SQL Server is included below.

Cannot open database ‚Content_DB‘ requested by the login. The login failed.
Login failed for user ‚Domain\ExcelServiceUser‘.

Event-ID: 3760 – SharePoint Foundation – Die von der Anmeldung angeforderte Content_DB-Datenbank kann nicht geöffnet werden. Fehler bei der Anmeldung.
Fehler bei der Anmeldung für den Benutzer ‚Domain\ExcelServiceUser‘

Diese Fehlermeldung wird im Event Viewer (Ereignislog) und im ULS-Log angezeigt:

Die SQL-Datenbank ‚Content_DB‘ für die SQL Server-Instanz ‚SQL_Instance‘ wurde nicht gefunden. Weitere Fehlerinformationen aus SQL Server finden Sie unten.

Die von der Anmeldung angeforderte Content_DB-Datenbank kann nicht geöffnet werden. Fehler bei der Anmeldung.
Fehler bei der Anmeldung für den Benutzer ‚Domain\ExcelServiceUser‘.

Event-ID: 3760 – The login failed. Login failed for user ‚Domain\ExcelServiceUser‘ – SharePoint 2013 weiterlesen

Claims Authentication – Could not retrieve a valid windows identity for username …

Claims Authentication – „Could not retrieve a valid windows identity for username <domain\user>“ wird in den ULS-Logs beim Versuch auf einen Webservice zuzugreifen (z.B. per Nintex Workflow) generiert.

Auf folgende Meldungen findet man in den ULS-Logs.

WTS0003: Der Aufrufer ist nicht für den Zugriff auf diesen Dienst berechtigt.

Im ULS-Log

WTS0003: The caller is not authorized to access the service

Im ULS-Log

Claims Authentication – No windows identity for <domain\user>

Im ULS-Log

SPSecurityContext: Could not retrieve a valid windows identity for username ‚<domain\user>‘ with UPN ‚<user>@<domain>‘. UPN is required when Kerberos constrained delegation is used

Deutsch:
SPSecurityContext: Could not retrieve a valid windows identity for username ‚<domain\user>‘ with UPN ‚<user>@<domain>‘. UPN is required when Kerberos constrained delegation is used. Exception: System.ServiceModel.FaultException`1[System.ServiceModel.ExceptionDetail]: WTS0003: Der Aufrufer ist nicht für den Zugriff auf diesen Dienst berechtigt. (Fehlerdetail ist gleich Ein ExceptionDetail, vermutlich erstellt durch IncludeExceptionDetailInFaults=TRUE, mit dem Wert: System.UnauthorizedAccessException: WTS0003: Der Aufrufer ist nicht für den Zugriff auf diesen Dienst berechtigt. bei Microsoft.IdentityModel.WindowsTokenService.CallerSecurity.CheckCaller(WindowsIdentity callerIdentity) . . .

Englisch:
SPSecurityContext.WindowsIdentity: Could not retrieve a valid windows identity for NTName='<domain\user>‘, UPN='<user>@<domain>‘. UPN is required when Kerberos constrained delegation is used. Exception: System.ServiceModel.FaultException`1[System.ServiceModel.ExceptionDetail]: WTS0003: The caller is not authorized to access the service. (Fault Detail is equal to An ExceptionDetail, likely created by IncludeExceptionDetailInFaults=true, whose value is: System.UnauthorizedAccessException: WTS0003: The caller is not authorized to access the service. at Microsoft.IdentityModel.WindowsTokenService.CallerSecurity.CheckCaller(WindowsIdentity callerIdentity . . .

Claims Authentication – Could not retrieve a valid windows identity for username … weiterlesen

ID: 6398 – Microsoft.SharePoint.Diagnostics – SP_TRACE_CREATE – SYS.TRACES

Problem

Event-ID: 6398 – Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPSqlDeadlockDiagnosticProvider‘

Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPSqlDeadlockDiagnosticProvider‘ (ID <ID>). Weitere Informationen finden Sie unten.

Sie besitzen nicht die Berechtigung zum Ausführen von ‚SP_TRACE_CREATE‚.

Event-ID: 6398 – Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPSqlBlockingReportDiagnosticProvider‘

Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPSqlBlockingReportDiagnosticProvider‘ (ID <ID>). Weitere Informationen finden Sie unten.

The blocking query diagnostics provider could not set the ‚blocked process threshold‘ for the sql instance <SQL-Instanz-Name>.  Blocking queries will not be captured in this instance.  Error Code: Der Benutzer besitzt nicht die Berechtigung zum Ausführen dieser Aktion.
Sie haben keine Berechtigung zum Ausführen der RECONFIGURE-Anweisung.
Die Konfigurationsoption ‚blocked process threshold‘ ist nicht vorhanden, oder sie ist möglicherweise eine erweiterte Option.
Sie haben keine Berechtigung zum Ausführen der RECONFIGURE-Anweisung.

Event-ID: 6398 – Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPIOIntensiveQueryDiagnosticProvider‘

Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPIOIntensiveQueryDiagnosticProvider‘ (ID <ID>). Weitere Informationen finden Sie unten.

Sie besitzen nicht die Berechtigung zum Ausführen von ‚SP_TRACE_CREATE‚.

Event-ID: 6398 – Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPDiagnosticsMetricsProvider‘

Ausnahme der Methode ‚Execute‘ der Auftragsdefinition ‚Microsoft.SharePoint.Diagnostics.SPDiagnosticsMetricsProvider‘ (ID <ID>). Weitere Informationen finden Sie unten.

Aktualisierungskonflikt. Sie müssen diese Aktion wiederholen. Das SPWebService-Objekt wurde von <Farm/TimerService-Account>) im Prozess OWSTIMER (26568) auf dem Computer <SP-Server-Name> aktualisiert. Weitere Informationen zu dem Konflikt finden Sie im Ablaufverfolgungsprotokoll.

Failed to check usage db server Sie besitzen nicht die Berechtigung zum Ausführen von ‚SP_TRACE_CREATE‘.

In den ULS-Logs zu finden.

Oder auf Englisch: Failed to check usage db server You do not have permission to run ‚SP_TRACE_CREATE‚.

Failed to get legacy traces, Sie besitzen nicht die Berechtigung zum Ausführen von ‚SYS.TRACES‘.

In den ULS-Logs zu finden.

Oder auf Englisch: Failed to get legacy traces, You do not have permission to run ‚SYS.TRACES‚.

Unable to write service call usage entry.

In den ULS-Logs zu finden.

The Execute method of job definition Microsoft.SharePoint.Diagnostics.xxxx (ID xxxxx) threw an exception.

In den ULS-Logs zu finden.

… The blocking query diagnostics provider could not set the ‚blocked process threshold‘ for the sql instance …

In den ULS-Logs zu finden.

ID: 6398 – Microsoft.SharePoint.Diagnostics – SP_TRACE_CREATE – SYS.TRACES weiterlesen

Abonnements können nicht erstellt werden, weil die zum Ausführen des Berichts verwendeten Anmeldeinformationen nicht gespeichert sind

Problem

Abonnements können nicht erstellt werden, weil die zum Ausführen des Berichts verwendeten Anmeldeinformationen nicht gespeichert sind

Meldung von Webseite

Abonnements können nicht erstellt werden, weil die zum Ausführen des Berichts verwendeten Anmeldeinformationen nicht gespeichert sind. Geben Sie Anmeldeinformationen für die Berichtsdatenquelle(n) an, oder wenden Sie sich an den Systemadministrator.

Abonnements können nicht erstellt werden, weil die zum Ausführen des Berichts verwendeten Anmeldeinformationen nicht gespeichert sind weiterlesen

System.Data.SqlClient.SqlException: Die EXECUTE-Berechtigung wurde für das xp_sqlagent_notify-Objekt, mssqlsystemresource-Datenbank, sys-Schema, verweigert

Problem

System.Data.SqlClient.SqlException: Die EXECUTE-Berechtigung wurde für das xp_sqlagent_notify-Objekt, mssqlsystemresource-Datenbank, sys-Schema, verweigert.

Microsoft.ReportingServices.Diagnostics.Utilities.ReportServerStorageException: Fehler in der Berichtsserver-Datenbank. Dies kann auf einen Verbindungsfehler, ein Timeout oder wenig Speicherplatz innerhalb der Datenbank zurückzuführen sein. —> System.Data.SqlClient.SqlException: Die EXECUTE-Berechtigung wurde für das xp_sqlagent_notify-Objekt, mssqlsystemresource-Datenbank, sys-Schema, verweigert.

Microsoft.ReportingServices.Diagnostics.Utilities.ReportServerStorageException: Fehler in der Berichtsserver-Datenbank.

System.Data.SqlClient.SqlException: The EXECUTE permission was denied on the object ‚xp_sqlagent_notify‘, database ‚mssqlsystemresource‘, schema ’sys‘

An error occurred within the report server database. This may be due to a connection failure, timeout or low disk condition within the database. —> Microsoft.ReportingServices.Diagnostics.Utilities.ReportServerStorageException: An error occurred within the report server database. This may be due to a connection failure, timeout or low disk condition within the database. —> System.Data.SqlClient.SqlException: The EXECUTE permission was denied on the object ‚xp_sqlagent_notify‘, database ‚mssqlsystemresource‘, schema ’sys‘.

Microsoft.ReportingServices.Diagnostics.Utilities.ReportServerStorageException: An error occurred within the report server database

System.Data.SqlClient.SqlException: Die EXECUTE-Berechtigung wurde für das xp_sqlagent_notify-Objekt, mssqlsystemresource-Datenbank, sys-Schema, verweigert weiterlesen

Report Builder – In der Datenbank wurden keine Elemente gefunden

Problem

In der Datenbank wurden keine Elemente gefunden

Report Builder meldet in der Datenbankansicht: „In der Datenbank wurden keine Elemente gefunden

Report Builder – In der Datenbank wurden keine Elemente gefunden weiterlesen

DocAve – Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt

Problem

Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt

Wird als Comment in Details des Backup-Jobs angezeigt.

Diese Meldung zeigt DocAve in sehr vielen Fällen. Interessant sind die anderen Einträge (s.u.), die die Ursache bzw. die Lösung aufzeigen.

Check local administrator permission for current user

Wird als Rule Name in Details des Backup-Jobs angezeig.

Check rule [<DocAveAgentUser>] for [Local Admin Of Current Agent Server] on [Administratoren]

Wird als Check Target in Details des Backup-Jobs angezeig.

Details

Beschreibung

DocAve zeigt in den Job Details folgende oder ähnliche Fehlermeldung und den Status Failed.

Die Meldung „Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt“ in der Spalte Comment, zeigt DocAve in sehr vielen Fällen. Interessant sind die anderen Einträge (wie Check Target usw.), die die Ursache bzw. die Lösung aufzeigen.

DocAve – Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt weiterlesen

Check rule Writer state for OSearch15 on SP-Server – DocAve Error

Problem

Check rule [<Domain\SearchUser>] for [OSearch15] on [SP-Server]

Rule Name: Check login permission to services for current user

Required Permissions: Local Administrator

Comment: Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt

Check rule [Whether can browse in VSS List] for [IndexComponentGroup_<GUID>]

Rule Name: Check VSS component in browser list

Required Permissions: The component is in the browser list

Comment: VSS writer cannot browse the backup component „IndexComponentGroup_<GUID>“ on the Agent server „<SP-Server>“. Ensure that the logon user of the service „SharePoint Server Search 15″ is a member of the local Administrators group, and that the logon user of the service Volume Shadow Copy is a Local system account, and then confirm that the component „IndexComponentGroup_<GUID>“ is in the Stable state.

Check rule [Writer state] for [OSearch15] on [SP-Server]

Rule Name: Check VSS writer state

Required Permissions: Stable State

Comment: The current state of the VSS writer ID „0ff1ce15-0201-0000-0000-000000000000“ on the Agent server „<SP-Server>“ is OSearch15 VSS Writer. Please ensure that the logon user for the service „SharePoint Server Search 15″ is a member of the local Administrators group, and that the logon user for Volume Shadow Copy is a local system account… To verify whether or not the state of the writer „OSearch15 VSS Writer“ is Stable, run cmd.exe as administrator. Enter the following cmdlet: vssadmin list writers, and press Enter.

Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt

Details

Beschreibung

DocAve zeigt in den Job Details die aufgeführten Fehlermeldungen und den Status Failed. Check rule Writer state for OSearch15 on SP-Server – DocAve Error weiterlesen

Event-ID: 1008 – Die Open-Prozedur für den Dienst in der DLL „C:\Windows\system32\*.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar

Problem

Event-ID: 1008 – Perflib – BITS

Die Open-Prozedur für den Dienst „BITS“ in der DLL „C:\Windows\System32\bitsperf.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

The Open Procedure for service „BITS“ in DLL „C:\Windows\System32\bitsperf.dll“ failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

Event-ID: 1008 – Perflib – usbhub

Die Open-Prozedur für den Dienst „usbhub“ in der DLL „C:\Windows\system32\usbperf.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar

The Open Procedure for service „usbhub“ in DLL „C:\Windows\system32\usbperf.dll“ failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

Event-ID: 1008 – Perflib – FIMSynchronizationService

Die Open-Prozedur für den Dienst „FIMSynchronizationService“ in der DLL „C:\Program Files\Microsoft Office Servers\15.0\Synchronization Service\Bin\mmsperf.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

The Open Procedure for service „FIMSynchronizationService“ in DLL „C:\Program Files\Microsoft Office Servers\15.0\Synchronization Service\Bin\mmsperf.dll“ failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

Event-ID: 1008 – Perflib – WmiApRpl

Die Open-Prozedur für den Dienst „WmiApRpl“ in der DLL „C:\Windows\system32\wbem\wmiaprpl.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

The Open Procedure for service „WmiApRpl“ in DLL „C:\Windows\system32\wbem\wmiaprpl.dll“ failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

Event-ID: 1008 – Die Open-Prozedur für den Dienst in der DLL „C:\Windows\system32\*.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar weiterlesen