CHKDSK Log – Ergebnisse der Fehlerüberprüfung finden

CHKDSK Log

In manchen Fällen möchte man sich die Ergebnisse vom CHKDSK Lauf (Datenträger-Fehlerüberprüfung) anschauen.

Das wäre z.B. der Fall, wenn Windows einen Festplattenfehler feststeht und nach einem Neustart anfängt CHKDSK auszuführen. Das Problem dabei ist, dass die Festplatten-Überprüfung recht lange dauert und die Ergebnisse am Ende des CHKDSK-Checks kurz angezeigt werden und der Rechner danach sofort hochfährt. Sitzt man am Ende der Überprüfung nicht vor dem Bildschirm, so hat man scheinbar Pech gehabt. In dem Moment bleibt es erst einmal unklar, ob CHKDSK Fehler gefunden und repariert hat.

In dieser Anleitung zeige ich, wie man das CHKDSK Log auch nachträglich finden und anschauen kann.

CHKDSK Log – Ergebnisse der Fehlerüberprüfung finden weiterlesen

Alte IIS C:\inetpub\logs\LogFiles nach X Tagen bereinigen

IIS Log Dateien löschen, die älter sind als X Tage

Es kann passieren, dass der Ordner in dem der Web-Server die Log-Dateien speichert (C:\inetpub\logs\LogFiles) mit der Zeit recht groß wird.

Im Internetinformationsdienste (IIS)-Manager selbst kann man nur auswählen, wie oft eine neue Log-Datei erstellt oder wie groß die Log-Datei werden soll. Auch kann eingestellt werden, dass keine neuen Protokolldateien erstellt werden sollen. Allerdings kann nicht eingestellt werden, dass die neusten Dateien behalten und die alten Log-Dateien gelöscht werden.

internetinformationsdienste-iis-manager-protokollierung-c-inetpub-logs-logfiles

Wie die IIS Log Dateien, die älter als X Tage sind, trotzdem regelmäßig gelöscht werden können, zeige ich in diesem kurzen Artikel weiter unten.

Alte IIS C:\inetpub\logs\LogFiles nach X Tagen bereinigen weiterlesen

Windows Meldungen als Text kopieren – Tipp

Es ist in Windows möglich den Textinhalt der Meldungen als Text in die Zwischenablage zu kopieren

Viele kennen bereits die in Windows eingebaute Möglichkeit, ein Screenshot (Hardcopy) des angezeigten Fensters, Fehlermeldung oder des gesamten Bereichs als Bild zu erstellen. Man kann aber auch Windows Meldungen als editierbaren Text kopieren (z.B. den Textinhalt einer Fehlermeldung) und in die Anwendung seiner Wahl (z.B. Mail- oder Textprogramm) einfügen.

Dies kann auch sehr hilfreich sein, wenn man die Fehlermeldung im Internet recherchieren, und dabei nicht den ganzen Text in die Suchmaske des Browsers abtippen will.

Windows Meldungen als Text kopieren – Tipp weiterlesen

Windows Problem Step Recorder – PSR – Problemaufzeichnung

Wofür brauche ich den „Windows Problem Step Recorder“ (kurz PSR) bzw. die Problemaufzeichnung?

Die Administratoren, die Benutzersupport leisten müssen, kennen das: Der Benutzer beschreibt ein Problem welches für den Admin nicht leicht nachvollziehbar ist, da man nicht selbst vor dem Bildschirm sitzt, dementsprechend die Schritte, die zum Fehler führen nicht sieht und auch keine Screenshots zur Verfügung hat.

Die Benutzer kennen das Problem von der anderen Seite. Es tritt ein Fehler auf. Der Fehler und die Schritte, die zum Fehler führen, möchte man dem Admin bzw. dem Supporter möglichst detailliert zur Verfügung stellen, damit dieser die Situation gut erfassen und möglichst schnell eine Fehlerlösung anbieten kann.
Nun könnte der Benutzer anfangen Screenshots zu machen, diese in eine Mail oder eine Word-Datei einfügen und dem Admin zuschicken.

Es gibt aber eine elegantere, in Windows von Haus aus eingebaute Methode, um solche Schritte mit allen durchgeführten Klicks automatisch in eine komprimierte MHT-Datei aufzuzeichnen. Diese MHT-Datei kann dann vom Support mit einem Browser geöffnet werden.

Das Tool nennt sich „Windows Problem Step Recorder„bzw. abgekürzt „PSR“ oder auf Deutsch die „Problemaufzeichnung„. Es könnte auch sein, dass das Tool in einigen Windows-Version „Schrittaufzeichnung“ heißt.

Diesen Windows Problem Step Recorder kann man aber nicht nur zur Problemaufzeichnung verwenden, sondern damit auch auf einfache Weise Klickanleitungen und kurze Dokumentationen erstellen.

Windows Problem Step Recorder – PSR – Problemaufzeichnung weiterlesen

Die Benennung „Install-SPRSService“ wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt

Problem

Die Benennung „Install-SPRSService“ wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt

Install-SPRSService : Die Benennung „Install-SPRSService“ wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder einesausführbaren Programms erkannt. Überprüfen Sie die Schreibweise des Namens, oder ob der Pfad korrekt ist (sofern enthalten), und wiederholen Sie den Vorgang.

The term ‘Install-SPRSService’ is not recognized as the name of a cmdlet, function, script file, or operable program.

Die Fehlermeldung auf Englisch lautet:

The term ‘Install-SPRSService’ is not recognized as the name of a cmdlet, function, script file, or operable program. Check the spelling of the name, or if the path was included, verify that the path is correct and try again.

Details

Beschreibung

Eventuell sind nach der Installation der SSRS-SQL-Module keinerlei SSRS-Elemente zu finden. Eventuell sind auch keine SSRS CMDlets vorhanden und die Dienstanwendung und SSRS Dienste sind in der ZA nicht zu sehen.

Beim Ausführen der SSRS CMDlets wird folgende oder ähnliche Fehlermeldung angezeigt:

Install-SPRSService : Die Benennung „Install-SPRSService“ wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder einesausführbaren Programms erkannt. Überprüfen Sie die Schreibweise des Namens, oder ob der Pfad korrekt ist (sofern enthalten), und wiederholen Sie den Vorgang.

oder

The term ‘Install-SPRSService’ is not recognized as the name of a cmdlet, function, script file, or operable program. Check the spelling of the name, or if the path was included, verify that the path is correct and try again.

Die Benennung „Install-SPRSService“ wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt weiterlesen