SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode

Einleitung

In dieser Anleitung wird eine SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode und Beispielkonfiguration durchgeführt.

Anschließend werden wir einen Testbericht erstellen, um die Funktionalität und Konfiguration der SQL Server Reporting Services Installation zu testen.

Ist-Zustand

SharePoint Testumgebung

  • SharePoint 2013 SP1 (On-Premises, 3 Tier Cluster)
  • MS SQL-Server 2008 R2 Failover-Cluster
  • Backup: AvePoint DocAve 6 SP5
  • OWA / WAC
  • Workflow-Manager
  • BI
    • SSAS, PowerPivot (Native & Integrated Mode)
  • Monitoring
  • SharePoint Farmdienstkonto: DOMAIN\TestFarmSvc
  • Dienstkonto für den Anwendungspool (Application Pool): DOMAIN\TestSsrsSvc
  • SharePoint Application Server: my-sp-appsrv
  • SharePoint Web Front End Server: my-sp-wfesrv
  • SQL-Server DB-Instanz für die SSRS-DBs: my-rs-dbsrv

Voraussetzungen für die SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode

  • Für unsere Installation benötigen wir eine SQL Server (2012 SP1) Installations-CD
Hinweis:
Keine SQL-Server Evaluation Edition benutzen!
  • Später, nach der Installation, wird auf dem DB-Server, auf dem die SSRS-DBs liegen werden, der SQL-Agent-Dienst laufen müssen. Dementsprechend müssen auch die Firewalls die Kommunikation durchlassen, damit die Abonnements eingerichtet werden können.

Installation

DB-Server (DB Engine Service) installieren

Für die SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode werden wir auf einem dedizierten Server die SQL-DB-Instanz (DB Engine Service) installieren, damit die von der der SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode benötigten drei Datenbanken in dieser SQL-Instanz laufen können.

Man könnte aber auch (falls man keinen dedizierten Server dafür nehmen möchte) für die SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode die SQL-Instanz der SharePoint-Farm oder eine SQL-Server-Cluster-Instanz für diesen Zweck nehmen.

Den SQL-Server Datenträger einlegen oder das Image bereitstellen und die Installation ausführen.

Disc-Image Bereitstellen - Kontextmenü

Planen – Systemkonfigurationsprüfung

Im „SQL Server-Installationscenter“ im Reiter „Planen“ den Link „Systemkonfigurationsprüfung auswählen.

SQL Server 2012 - Installationscenter - Planen - Systemkonfigurationsprüfung Button

Sicherstellen, dass die Setupunterstützungsregeln Erfolgreich waren.

SQL Server 2012 - Setup - Systemkonfigurationsprüfung - Setupunterstützungsregeln

Installation – Neue eigenständige SQL Server-Installation

Im Reiter „Installation“ den Link „Neue eigenständige SQL Server-Installation oder Hinzufügen von Funktionen zu einer vorhandenen Installation“ auswählen.

SQL Server 2012 - Installationscenter - Installation - Neue eigenständige SQL Server-Installation oder Hinzufügen von Funktionen zu einer vorhandenen Installation Button

Sicherstellen, dass auch diesmal die Setupunterstützungsregeln Erfolgreich waren.

SQL Server 2012 - Setup - Neue eigenständige SQL Server-Installation - Setupunterstützungsregeln - Erfolgreich 8

Im Schritt „Product Key“ die Option „Product Key eingeben:“ auswählen und den Lizenzschlüssel eingeben und „Weiter„. Hinweis: nicht „Evaluation“ auswählen!

SQL Server 2012 - Setup - Product Key eingeben

Sicherstellen, dass alle Setupunterstützungsregeln (außer Windows-Firewall) den Status „Erfolgreich“ haben. Die Windows-Firewall müssen wir später manuell konfigurieren und die benötigten Ports öffnen

SQL Server 2012 - Setup - Neue eigenständige SQL Server-Installation - Setupunterstützungsregeln - Windows-Firewall Warnung

Im Schritt „Setuprolle“ die Option „SQL Server-Funktionsinstallation“ auswählen.

SQL Server 2012 - Setup - Setuprolle - SQL Server-Funktionsinstallation - Radio Button

Im Schritt „Funktionsauswahl“ in der Gruppe „Instanzfunktionen“ die Option „Database Engine Service“ aktivieren.

Falls auf diesem Server zur Verwaltung der DB auch SQL Management Studio benötigt wird, dann kann man hier auch die „Verwaltungstools“ aktivieren.

SQL Server 2012 - Setup - Funktionsauswahl - Instanzfunktionen - Database Engine Service - Freigegebene Funktionen - Verwaltungstools - Einfach - Vollständig

Nun die Installation der DB-Instanz zu Ende führen.

SP-Farm Account berechtigen

Falls, wie in diesem Fall, die Datenbanken des SSRS sich nicht auf der SharPoint-DB-Instanz befinden, sondern auf einem dedizierten, speziell dafür installierten DB-Server gehostet werden, dann müssen wir das SharePoint-Farmkonto (hier: DOMAIN\TestFarmSvc) auf diese SQL-Insanz berechtigen, damit SharePoint hier die entsprechenden SSRS-Datenbanken erstellen kann.
Dazu bitte folgende Schritte ausführen.

Im SSMS mit der DB-Instanz verbinden, die später die SSRS-DBs enthalten wird.

SSMS - SQL Server Management Studio 2012 - Verbindung mit Server herstellen - Servertyp - Datenbankmodul - Windows-Authentifizierung
Servername z.B. in dieser Form:
Server\Instanz oder Server,Port oder SQL-Alias

Den Ordner „Sicherheit“ aufklappen.
Auf den Ordner „Anmeldungen“ mit der rechten Maustaste klicken und „Neue Anmeldung…“ auswählen.

SSMS - SQL Server Management Studio 2012 - Sicherheit - Anmeldungen - Neue Anmeldung - Kontextmenü

Im Fenster „Anmeldung – Neu“ Seite auswählen „Allgemein“.
Unter „Anmeldename:“ das SharePoint-Farm-Konto eingeben. In unserem Fall ist es: DOMAIN\TestFarmSvc

SSMS - SQL Server Management Studio 2012 - Anmeldung - Neu - Allgemein - Windows-Authentifizierung

Seite auswählen „Serverrollen
Serverrollen: dbcreator und securityadmin zusätzlich aktivieren und mit OK bestätigen.

SSMS - SQL Server Management Studio 2012 - Anmeldung - Neu - Serverrollen - dbcreator - securityadmin

Application Server

Folgende Schritte sollten auf jedem App-Server durchgeführt werden.

Den SQL-Server Datenträger einlegen oder das Image bereitstellen und die Installation ausführen.

Disc-Image Bereitstellen - Kontextmenü

Planen – Systemkonfigurationsprüfung

Im „SQL Server-Installationscenter“ im Reiter „Planen“ den Link „Systemkonfigurationsprüfung auswählen.

SQL Server 2012 - Installationscenter - Planen - Systemkonfigurationsprüfung Button

Sicherstellen, dass die Setupunterstützungsregeln Erfolgreich waren.

SQL Server 2012 - Setup - Systemkonfigurationsprüfung - Setupunterstützungsregeln

Installation – Neue eigenständige SQL Server-Installation

Im Reiter „Installation“ den Link „Neue eigenständige SQL Server-Installation oder Hinzufügen von Funktionen zu einer vorhandenen Installation“ auswählen.

SQL Server 2012 - Installationscenter - Installation - Neue eigenständige SQL Server-Installation oder Hinzufügen von Funktionen zu einer vorhandenen Installation Button

Sicherstellen, dass auch diesmal die Setupunterstützungsregeln Erfolgreich waren.

SQL Server 2012 - Setup - Neue eigenständige SQL Server-Installation - Setupunterstützungsregeln - Erfolgreich 8

Im Schritt „Product Key“ die Option „Product Key eingeben:“ auswählen und den Lizenzschlüssel eingeben und „Weiter„. Hinweis: nicht „Evaluation“ auswählen!

SQL Server 2012 - Setup - Product Key eingeben

Sicherstellen, dass alle Setupunterstützungsregeln (außer Windows-Firewall) den Status „Erfolgreich“ haben. Die Windows-Firewall müssen wir später manuell konfigurieren und die benötigten Ports öffnen

SQL Server 2012 - Setup - Neue eigenständige SQL Server-Installation - Setupunterstützungsregeln - Windows-Firewall Warnung

Im Schritt „Setuprolle“ die Option „SQL Server-Funktionsinstallation“ auswählen.

SQL Server 2012 - Setup - Setuprolle - SQL Server-Funktionsinstallation - Radio Button

Im Schritt „Funktionsauswahl“ in der Gruppe „Freigegebene Funktionen“ folgende Optionen aktivieren:

  • Reporting Services – SharePoint
    • Enthält Reporting Services, eine serverbasierte Anwendung zum Erstellen, Verwalten und Bereitstellen von Berichten in E-Mail-Formaten, mehreren Dateiformaten sowie interaktiven webbasierten Formaten. Im integrierten SharePoint-Modus wird der Berichtsserver in SharePoint-Produkte integriert. Funktionen für die Berichtsanzeige und -verwaltung werden mit SharePoint-Websites und -Bibliotheken integriert. Reporting Services kann nicht gruppiert werden.
  • Reporting Services-Add-In für SharePoint-Produkte
    • Enthält Verwaltungs- und Benutzeroberflächenkomponenten zur Integration eines SharePoint-Produkts in einen SSRS-Berichtsserver im integrierten SharePoint-Modus. Das Add-In muss lediglich auf einem Server installiert werden, auf dem ein SharePoint-Produkt ausgeführt wird.

Und mit Weiter bestätigen.

SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode - SQL Server 2012 - Setup - Funktionsauswahl - Freigegebene Funktionen - Reporting Services - SharePoint - Reporting Services-Add-In für SharePoint-Produkte
App-Server
SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode

Sicherstellen, dass im Schritt „Installationsregeln“ alle Regeln den Status „Erfolgreich“ haben und Weiter.

SQL Server 2012 - Setup - Installationsregeln - Sprachkompatibilität des Produktupdates - Erfolgreich - SQL Server Reporting Services Installation (SharePoint Mode)

Im Schritt „Reporting Services-Konfiguration“ wird im Bereich „Integrierter SharePoint-Modus von Reporting Services“ folgende Option automatisch ausgewählt:

  • Nur Installieren
    • Installiert die Berichtsserverdateien. Verwenden Sie nach der Installation die SharePoint-Zentraladministration, um die Konfiguration abzuschließen. Stellen Sie sicher, dass SQL Server Reporting Services gestartet wurden, und erstellen Sie mindestens eine SQL Server Reporting Services-Dienstanwendungen.

SQL Server 2012 - Setup - Reporting Services-Konfiguration - Integrierter SharePoint-Modus von Reporting Services - Nur Installieren - SQL Server Reporting Services Installation (SharePoint Mode)

Sicherstellen, dass im Schritt „Konfigurationsregeln für die Installation“ alle Regeln den Status „Erfolgreich“ haben.

SQL Server 2012 - Setup - Konfigurationsregeln für die Installation - Erfolgreich 2 - SQL Server Reporting Services Installation (SharePoint Mode)

Im Schritt „Installationsbereit“ die Zusammenfassung überprüfen und „Installieren„.

SQL Server 2012 - Setup - Installationsbereit - Zusammenfassung - 2 Funktionen - SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode
App-Server
SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode

Im Schritt „Abgeschlossen“ sollten alle davor ausgewählten Funktionen den Status „Erfolgreich“ haben.

Die durchgeführten Schritte sollten auf jedem App-Server durchgeführt werden.

Web Front End Server

Folgende Schritte sollten auf jedem WFE-Server durchgeführt werden.

Den SQL-Server Datenträger einlegen oder das Image bereitstellen und die Installation ausführen.

Disc-Image Bereitstellen - Kontextmenü

Planen – Systemkonfigurationsprüfung

Im „SQL Server-Installationscenter“ im Reiter „Planen“ den Link „Systemkonfigurationsprüfung auswählen.

SQL Server 2012 - Installationscenter - Planen - Systemkonfigurationsprüfung Button

Sicherstellen, dass die Setupunterstützungsregeln Erfolgreich waren.

SQL Server 2012 - Setup - Systemkonfigurationsprüfung - Setupunterstützungsregeln

Installation – Neue eigenständige SQL Server-Installation

Im Reiter „Installation“ den Link „Neue eigenständige SQL Server-Installation oder Hinzufügen von Funktionen zu einer vorhandenen Installation“ auswählen.

SQL Server 2012 - Installationscenter - Installation - Neue eigenständige SQL Server-Installation oder Hinzufügen von Funktionen zu einer vorhandenen Installation Button

Sicherstellen, dass auch diesmal die Setupunterstützungsregeln Erfolgreich waren.

SQL Server 2012 - Setup - Neue eigenständige SQL Server-Installation - Setupunterstützungsregeln - Erfolgreich 8

Im Schritt „Product Key“ die Option „Product Key eingeben:“ auswählen und den Lizenzschlüssel eingeben und „Weiter„. Hinweis: nicht „Evaluation“ auswählen!

SQL Server 2012 - Setup - Product Key eingeben

Sicherstellen, dass alle Setupunterstützungsregeln (außer Windows-Firewall) den Status „Erfolgreich“ haben. Die Windows-Firewall müssen wir später manuell konfigurieren und die benötigten Ports öffnen

SQL Server 2012 - Setup - Neue eigenständige SQL Server-Installation - Setupunterstützungsregeln - Windows-Firewall Warnung

Im Schritt „Setuprolle“ die Option „SQL Server-Funktionsinstallation“ auswählen.

SQL Server 2012 - Setup - Setuprolle - SQL Server-Funktionsinstallation - Radio Button

Im Schritt „Funktionsauswahl“ in der Gruppe „Freigegebene Funktionen“ folgende Option aktivieren:

  • Reporting Services-Add-In für SharePoint-Produkte
    • Enthält Verwaltungs- und Benutzeroberflächenkomponenten zur Integration eines SharePoint-Produkts in einen SSRS-Berichtsserver im integrierten SharePoint-Modus. Das Add-In muss lediglich auf einem Server installiert werden, auf dem ein SharePoint-Produkt ausgeführt wird.

Und mit Weiter bestätigen.

SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode - SQL Server 2012 - Setup - Funktionsauswahl - Freigegebene Funktionen - Reporting Services-Add-In für SharePoint-Produkte
WFE-Server
SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode

Sicherstellen, dass im Schritt „Installationsregeln“ alle Regeln den Status „Erfolgreich“ haben und Weiter.

SQL Server 2012 - Setup - Installationsregeln - Sprachkompatibilität des Produktupdates - Erfolgreich - SQL Server Reporting Services Installation (SharePoint Mode)

Im Schritt „Reporting Services-Konfiguration“ wird im Bereich „Integrierter SharePoint-Modus von Reporting Services“ folgende Option automatisch ausgewählt:

  • Nur Installieren
    • Installiert die Berichtsserverdateien. Verwenden Sie nach der Installation die SharePoint-Zentraladministration, um die Konfiguration abzuschließen. Stellen Sie sicher, dass SQL Server Reporting Services gestartet wurden, und erstellen Sie mindestens eine SQL Server Reporting Services-Dienstanwendungen.

SQL Server 2012 - Setup - Reporting Services-Konfiguration - Integrierter SharePoint-Modus von Reporting Services - Nur Installieren - SQL Server Reporting Services Installation (SharePoint Mode)

Sicherstellen, dass im Schritt „Konfigurationsregeln für die Installation“ alle Regeln den Status „Erfolgreich“ haben.

SQL Server 2012 - Setup - Konfigurationsregeln für die Installation - Erfolgreich 2 - SQL Server Reporting Services Installation (SharePoint Mode)

Im Schritt „Installationsbereit“ die Zusammenfassung überprüfen und „Installieren„.

SQL Server 2012 - Setup - Installationsbereit - Zusammenfassung - 1 Funktion - SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode
WFE-Server
SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode

Im Schritt „Abgeschlossen“ sollten alle davor ausgewählten Funktionen den Status „Erfolgreich“ haben.

Die durchgeführten Schritte sollten auf jedem WFE-Server durchgeführt werden.

SharePoint konfigurieren

SSRS-Dienst und Dienstproxy installieren

In unserem Fall waren die Dienste wohl schon durch den SQL-Setup installiert.

Um den SSRS-Dienst und den SSRS-Dienstproxy zu installieren, sollte man folgende Befehle in der SharePoint Management Shell (auf den App-Servern) als Administrator ausführen.

SharePoint 2013 Management Shell - Verwaltungskonsole - Icon 1

SSRS-Dienste überprüfen

Mit diesem Befehl wird überprüft, ob die RS-Dienste vorhanden sind:

 

In der ZA sieht man unter „Server in dieser Farm verwalten„, dass die SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode erfolgreich war, die SQL Server Reporting Services existieren und auch ausgeführt werden.

ZA - Server in dieser Farm verwalten - Server in Farm - Ausgeführten Dienste - SQL Server Reporting Services-Dienst - SharePoint Server 2013

In der ZA sieht man auch unter „Dienste auf dem Server Verwalten„, dass SQL Server Reporting Services Installation im SharePoint Mode erfolgreich war, weil die SQL Server Reporting Services-Dienst(e) existieren und auch „Gestartet“ sind.

ZA - Dienste auf dem Server verwalten - SQL Server Reporting Services-Dienst - Gestartet - SharePoint Server 2013 - SSRS

SSRS-Dienstanwendung einrichten

Dienstanwendung erstellen

Folgende Schritte durchführen, um eine SSRS-Dienstanwendung im SharePoint zu erstellen.

ZA > Dienstanwendungen verwalten

ZA - Zentraladministration - Central Administration - Dienstanwendungen verwalten - SharePoint 2013

Neu > SQL Server Reporting Services-Dienstanwendung

ZA - Zentraladministration - Central Administration - Dienstanwendungen verwalten - Neu - Menü - SQL Server Reporting Services-Dienstanwendung - SharePoint 2013

Dienstanwendung konfigurieren

Im Schritt „SQL Server Reporting Services-Dienstanwendung erstellen“ geben Sie die Einstellungen für eine neue SQL Server Reporting Services-Dienstanwendung an.

Es wird empfohlen einen neuen Anwendungspool und ein neues verwaltetes Konto dafür zu erstellen.

ZA - Zentraladministration - Central Administration - Dienstanwendungen verwalten - SQL Server Reporting Services-Dienstanwendung erstellen - SharePoint 2013

Nach der Fertigstellung und der Meldung „Die SQL Server Reporting Services-Dienstanwendung wurde erfolgreich erstellt.“ wurde eine neue Dienstanwendung „SQL Server Reporting Services“ erstellt.

ZA - Zentraladministration - Central Administration - Dienstanwendungen verwalten - SQL Server Reporting Services-Dienstanwendung Gestartet - SharePoint 2013

Auf dem Datenbankserver wurden drei neue Datenbanken erstellt.

  • ReportingService
  • ReportingService_Alerting
  • ReportingServiceTempDB

SQL Server Reporting Services - SSRS - DBs - Alerting - TempDB - SharePoint 2013

Das bei der Erstellung angegebene Dienstkonto für den Anwendungspool (Application Pool): DOMAIN\TestSsrsSvc wurde auf diese drei Datenbanken automatisch berechtigt.

SSRS-Features aktivieren

Um die SQL-Server Reporting Services Funktionen nutzen zu können, muss man die entsprechenden Features für die Sitecollection, auf der die SSRS-Funktionen benutzt werden sollen, aktivieren.

Websitesammlungsfeatures aktivieren

Zur Websitesammlung (Websitecollection) wechseln, auf der die SSRS-Funktionen benutzt werden sollten.

Oben rechts Zahnrad > Websiteeinstellungen aufrufen.

Zahnrad - Site Menü - Websiteeinstellungen - SharePoint 2013

Im Bereich „Websitesammlungsverwaltung“ den Punkt „Websitesammlungsfeatures“ aufrufen.

Websiteeinstellungen - Websitesammlungsverwaltung - Websitesammlungsfeatures Button - SharePoint 2013

Das Websitesammlungs-Feature „Berichtssserver-Integrationsfunktion“ finden und aktivieren.

Websitesammlungsverwaltung - Websitesammlungsfeatures - Berichtsserver-Integrationsfunktion - Aktiv - SharePoint 2013

Websitefeatures aktivieren

Oben rechts Zahnrad > Websiteeinstellungen aufrufen.

Im Bereich „Websiteaktionen“ den Punkt „Websitefeatures verwalten“ anklicken.

Websiteeinstellungen - Websiteaktionen - Websitefeatures verwalten - Button - SharePoint 2013

Das Websitefeature „Synchronisierung der Berichtsserverdateien“ finden und aktivieren (falls noch nicht aktiv).

Websiteaktionen - Websitefeatures verwalten - Synchronisierung der Berichtsserverdateien - Aktiv - SharePoint 2013

Test Report erstellen

Bibliotheken anlegen

Datenverbindungsbibliothek erstellen

Oben rechts Zahnrad Menü > App hinzufügen auswählen

Zahnrad-Site-Menü-App-hinzufügen-Button-SharePoint-2013

Die App „Datenverbindungsbibliothek“ suchen und anklicken.

Websiteinhalte - Ihre Apps - Datenverbindungsbibliothek - SharePoint 2013

Im daraufhin angezeigten Eingabemaske „Datenverbindungs-bibliothek hinzufügen“ den Namen für die Datenverbindungsbibliothek eingeben und den Button „Erstellen“ anklicken.

Inhaltstyp hinzufügen

Die neu angelegte Bibliothek öffnen und im Reiter BIBLIOTHEK den Button Bibliothekeinstellungen anklicken.

Bibliothek Reiter - Menüband - Bibliothekeinstellungen Button - SharePoint2013

Sobald sich die Bibliothekseinstellungen geöffnet haben unten links auf „Aus vorhandenen Websiteinhaltstypen hinzufügen“ klicken.

Bibliothekeinstellungen - Listeninformationen - Aus vorhandenen Websiteinhaltstypen hinzufügen - Link - SharePoint2013

Im Fenster „Inhaltstypen hinzufügen“ im Feld „Verfügbare Websiteinhaltstypen“ den Inhaltstyp „Berichtsdatenquelle“ finden, markieren und mit dem Button „Hinzufügen“ in das Feld „Hinzufügende Inhaltstypen“ übertragen und mit OK bestätigen.

Aus vorhandenen Websiteinhaltstypen hinzufügen - Einstellungen - Inhaltstypen hinzufügen - Hinzufügende Inhaltstypen - Berichtsdatenquelle - SharePoint2013

Berichtsdatenquelle als Standardinhaltstyp einstellen

In den Bibliothekseinstellungen unten links den Link „Reihenfolge der neuen Schaltflächen und Standardinhaltstyp ändern“ anklicken.

Im Fenster „Einstellungen – Reihenfolge der neuen Schaltflächen ändern“ die Reihenfolge der Inhaltstypen so ändern, dass die relevantesten Inhaltstypen die kleinsten Zahlen bekommen. In diesem Fall wird der Inhaltstyp „Berichtsdatenquelle“ an erster Stelle stehen und als Standardaktion gelten.

Reihenfolge der neuen Schaltflächen und Standardinhaltstyp ändern - Einstellungen - Reihenfolge der neuen Schaltflächen ändern - Berichtsdatenquelle - SharePoint2013

Datenquelle erstellen

Die Datenverbindungsbibliothek öffnen

Sobald die Datenverbindungsbibliothek geöffnet ist, entweder auf „Neues Element“ klicken

Verbindungsbibliothek - Neues Element - Button - SharePoint2013

oder im Reiter DATEIEN den Button Neues Dokument aufklappen und Berichtsdatenquelle anklicken.

Verbindungsbibliothek - Dateien Reiter - Neues Dokument - Berichtsdatenquelle - Button - SharePoint2013 - SSRS

Im Fenster „Datenquelleneigenschaften“ die benötigten Angaben tätigen.

  • Name: z.B SSRS_Testquelle
  • Datenquellentyp: Microsoft SQL Server
  • Verbindungszeichenfolge: Data source = <DB-Server oder SQL-Alias> ; Initial Catalog = <DB-Name>
  • Anmeldeinformationen: <Eine Art der Anmeldung auswählen>

Verbindungsbibliothek - Datenquelleneigenschaften - Datenquellentyp - Microsoft SQL Server - Verbindungszeichenfolge - Data Source - Initial Catalog - SharePoint2013 - SSRS

Nun wurde eine Verbindungsdatei in der Datenverbindungsbibliothek eingelegt. Diese kann für die Berichte benutzt werden.

Verbindungsbibliothek - Neue Berichtsdatenquelle - SharePoint2013 - SSRS

Berichtsbibliothek erstellen

Oben rechts Zahnrad Menü > App hinzufügen auswählen

Zahnrad-Site-Menü-App-hinzufügen-Button-SharePoint-2013

Die App „Berichtsbibliothek“ suchen und anklicken.

Websiteinhalte - Ihre Apps - Berichtsbibliothek - SharePoint 2013 - SSRS

Im daraufhin angezeigten Eingabemaske „Berichtsbibliothek hinzufügen“ den Namen für die Berichtsbibliothek eingeben und den Button „Erstellen“ anklicken.

Inhaltstyp hinzufügen

Die neu angelegte Bibliothek öffnen und im Reiter BIBLIOTHEK den Button Bibliothekeinstellungen anklicken.

Bibliothek Reiter - Menüband - Bibliothekeinstellungen Button - SharePoint2013

Sobald sich die Bibliothekseinstellungen geöffnet haben unten links auf „Aus vorhandenen Websiteinhaltstypen hinzufügen“ klicken.

Bibliothekeinstellungen - Listeninformationen - Aus vorhandenen Websiteinhaltstypen hinzufügen - Link - SharePoint2013

Im Fenster „Inhaltstypen hinzufügen“ im Feld „Verfügbare Websiteinhaltstypen“ die Inhaltstypen „Berichts-Generator-Bericht“ und „Berichts-Generator-Modell“ finden, markieren, mit dem Button „Hinzufügen“ in das Feld „Hinzufügende Inhaltstypen“ übertragen und mit OK bestätigen.

Aus vorhandenen Websiteinhaltstypen hinzufügen - Einstellungen - Inhaltstypen hinzufügen - Hinzufügende Inhaltstypen - Berichts-Generator-Bericht - Berichts-Generator-Modell - SharePoint2013 - SSRS

Berichts-Generator-Bericht als Standardinhaltstyp einstellen

In den Bibliothekseinstellungen unten links den Link „Reihenfolge der neuen Schaltflächen und Standardinhaltstyp ändern“ anklicken.

Im Fenster „Einstellungen – Reihenfolge der neuen Schaltflächen ändern“ die Reihenfolge der Inhaltstypen so ändern, dass die relevantesten Inhaltstypen die kleinsten Zahlen bekommen. In diesem Fall wird der Inhaltstyp „Berichts-Generator-Bericht“ an erster Stelle stehen und als Standardaktion gelten.

Reihenfolge der neuen Schaltflächen und Standardinhaltstyp ändern - Einstellungen - Reihenfolge der neuen Schaltflächen ändern - Berichts-Generator-Bericht - SharePoint2013 - SSRS

Bericht erstellen

Die  Schritte, die üblicherweise für eine Erstellung eines Berichtes nötig sind, sind folgende:

  • Abfrage entwerfen
  • Felder anordnen
  • Layout auswählen
  • Format auswählen

Los geht’s. Die neue Berichtsbibliothek öffnen.

Sobald die Datenverbindungsbibliothek geöffnet ist, entweder auf „Neues Element“ klicken

Verbindungsbibliothek - Neues Element - Button - SharePoint2013

oder im Reiter DATEIEN den Button Neues Dokument aufklappen und Berichs-Generator-Bericht anklicken.

Berichtsbibliothek - Dateien Reiter - Neues Dokument - Berichts-Generator-Bericht - Button - SharePoint2013 - SSRS

Der Report-Builder wird herunter geladen und gestartet.

Neues Dataset

Als Beispiel kann man nun den Reiter „Neues Dataset“ auswählen und da wir schon vorher eine Datenquelle erstellt hatten, klicken wir auf den Link „Andere Datenquellen durchsuchen…“ um unsere Datenquelle „SSRS_Testquelle.rsds“ aus der von uns im vorigen Schritt erstellten Datenverbindungsbibliothek „SSRS Datenverbindungen“ auszuwählen.

Report Builder - Erste Schritte - Neues Dataset Reiter - Datenverbindung - Andere Datenquellen durchsuchen - SharePoint 2013 - SSRS

Report Builder - Datenquelle auswählen - rsds - smdl - SharePoint 2013 - SSRS

Sobald die gewünschte Datenquelle ausgewählt ist, kann man auf den Button „Erstellen“ klicken.

Report Builder - Erste Schritte - Datenquellenverbindung - rsds - smdl - Erstellen Button - SharePoint 2013 - SSRS

Es wird das Fenster „Datenquellen-Anmeldeinformationen eingeben“ eingeblendet, da wir beim Erstellen der Datenquelle die Option „Zur Eingabe der Anmeldeinformationen Auffordern“ ausgewählt hatten.

In diesem Fenster müssen die Art der Authentifizierung ausgewählt und ggf. Benutzername und Kennwort eingegeben werden.

Datenquellen-Anmeldeinformationen eingeben - Aktuellen Windows-Benutzer verwenden - SSRS

Für diesen Beispielbericht werden einige Tabellen und Felder ausgewählt und das Dataset (eine RSD-Datei) mit dem Diskettensymbol gespeichert.

Report Builder - Dataset - Datenbankansicht - Tabellen - Ausgewählte Felder - Abfrageergebnisse - Speichern Button - SharePoint 2013 - SSRS

Neuer Bericht

Als Beispiel werden wir hier einen Bericht entwerfen, der ein Diagramm enthält.

Dazu im Report Builder den Reiter „Neuer Bericht“ aktivieren und die Zeile „Diagramm-Assistent“ anklicken.

Report Builder - Erste Schritte - Neuer Bericht - Diagramm-Assistent Button - SharePoint 2013 - SSRS

Im nächsten Fenster „Neues Diagramm“ im Schritt „Dataset auswählen“ kann man nun entweder ein neues Dataset erstellen oder (da wir schon im vorigen Schritt ein neues Dataset erstellt hatten) ein „Vorhandenes Dataset in diesem Bericht oder freigegebenes Dataset auswählen“ und auf den Button „Weiter“ klicken.

Im Schritt „Diagrammtyp auswählen“ wählen wir als Beispiel den Diagrammtyp „Spalte“ und klicken auf „Weiter

Report Builder - Neues Diagramm - Diagrammtyp Spalte - SharePoint 2013 - SSRS

Der Testbericht bzw. das Diagramm könnte dann ähnlich wie im Bild unten aussehen. Vergessen Sie bitte nicht, den Bericht zu speichern.

Microsoft SQL Server Report Builder - Testbericht - Diagrammtyp Spalte - SharePoint 2013 - SSRS

Alle SSRS Cmdlets

Links

  1. jtarquino: SQL Server 2012 Reporting Services SharePoint integrated mode
  2. msdn.microsoft: PowerShell cmdlets (Reporting Services SharePoint Mode)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.