Event-ID: 1008 – Die Open-Prozedur für den Dienst in der DLL „C:\Windows\system32\*.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar

Problem

Event-ID: 1008 – Perflib – BITS

Die Open-Prozedur für den Dienst „BITS“ in der DLL „C:\Windows\System32\bitsperf.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

The Open Procedure for service „BITS“ in DLL „C:\Windows\System32\bitsperf.dll“ failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

Event-ID: 1008 – Perflib – usbhub

Die Open-Prozedur für den Dienst „usbhub“ in der DLL „C:\Windows\system32\usbperf.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar

The Open Procedure for service „usbhub“ in DLL „C:\Windows\system32\usbperf.dll“ failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

Event-ID: 1008 – Perflib – FIMSynchronizationService

Die Open-Prozedur für den Dienst „FIMSynchronizationService“ in der DLL „C:\Program Files\Microsoft Office Servers\15.0\Synchronization Service\Bin\mmsperf.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

The Open Procedure for service „FIMSynchronizationService“ in DLL „C:\Program Files\Microsoft Office Servers\15.0\Synchronization Service\Bin\mmsperf.dll“ failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

Event-ID: 1008 – Perflib – WmiApRpl

Die Open-Prozedur für den Dienst „WmiApRpl“ in der DLL „C:\Windows\system32\wbem\wmiaprpl.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

The Open Procedure for service „WmiApRpl“ in DLL „C:\Windows\system32\wbem\wmiaprpl.dll“ failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

Details

Beschreibung

In der Ereignisanzeige taucht mindestens täglich (meistens in der Nacht) die Event-ID: 1008 mit der Quelle Perflib auf.

Auch wenn der Webserver in der IIS-Konsole neu gestartet wird, oder einzelne Webanwendungspools gestoppt und gestartet werden, wird dieses Event generiert und nach ein paar Minuten in der Ereignisanzeige gelistet (in der Nacht werden die Anwendungspools automatisch wiederverwendet).

Es werden Hinweise auf fehlende Zugriffsrechte auf die Registry-Keys vom Programm Process Monitor von sysinternals angezeigt.
Dort gibt es sehr viele Zeilen mit „ACCESS DENIED“ auf viele Reg-Schlüssel wie
HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Perflib

Process Monitor - HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Perflib - ACCESS DENIED

Der Benutzer, unter dem der w3wp.exe oder OWSTIMER.EXE Prozess des Anwendungspools läuft, ist bereits in der lokalen Gruppe „Leistungsüberwachungsbenutzer“, welche wiederum auf die betroffene Reg-Keys standardmäßig Leseberechtigungen hat.

Ist-Zustand

SharePoint Umgebung

Ereignisprotokoll

In der Windows Ereignisanzeige (Event Viewer) ist folgender Event Log Eintrag mit der Event-ID: 1008 vorhanden:

Event-ID: 1008

Protokoll(name) Anwendung
Quelle Perflib
Aufgabenkategorie Keine
Ebene Fehler
Ereignis-ID 1008
Details Die Open-Prozedur für den Dienst „BITS“ in der DLL „C:\Windows\System32\bitsperf.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

The Open Procedure for service „BITS“ in DLL „C:\Windows\System32\bitsperf.dll“ failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

Protokoll(name) Anwendung
Quelle Perflib
Aufgabenkategorie Keine
Ebene Fehler
Ereignis-ID 1008
Details Die Open-Prozedur für den Dienst „usbhub“ in der DLL „C:\Windows\system32\usbperf.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar

The Open Procedure for service „usbhub“ in DLL „C:\Windows\system32\usbperf.dll“ failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

Protokoll(name) Anwendung
Quelle Perflib
Aufgabenkategorie Keine
Ebene Fehler
Ereignis-ID 1008
Details Die Open-Prozedur für den Dienst „RemoteAccess“ in der DLL „C:\Windows\System32\rasctrs.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

The Open Procedure for service „RemoteAccess“ in DLL „C:\Windows\System32\rasctrs.dll“ failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

Protokoll(name) Anwendung
Quelle Perflib
Aufgabenkategorie Keine
Ebene Fehler
Ereignis-ID 1008
Details Die Open-Prozedur für den Dienst „FIMSynchronizationService“ in der DLL „C:\Program Files\Microsoft Office Servers\15.0\Synchronization Service\Bin\mmsperf.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

The Open Procedure for service „FIMSynchronizationService“ in DLL „C:\Program Files\Microsoft Office Servers\15.0\Synchronization Service\Bin\mmsperf.dll“ failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

Protokoll(name) Anwendung
Quelle Perflib
Aufgabenkategorie Keine
Ebene Fehler
Ereignis-ID 1008
Details Die Open-Prozedur für den Dienst „WmiApRpl“ in der DLL „C:\Windows\system32\wbem\wmiaprpl.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

The Open Procedure for service „WmiApRpl“ in DLL „C:\Windows\system32\wbem\wmiaprpl.dll“ failed. Performance data for this service will not be available. The first four bytes (DWORD) of the Data section contains the error code.

Fix

Registry Berechtigungen anpassen – Verbesserung der Situation

Folgende Registry-Anpassungen beseitigen das Problem nicht komplett, sondern verbessern die Situation. Bei manuellen Restarts der Webserver werden die Events nicht mehr generiert. Die Zahl der in der Nacht generierten Events (wahrscheinlich durch die Wiederverwendung der Anwendungspools) verringerts sich stark.

Das Problem ganz lösen lässt sich momentan nur durch das Deaktivieren der einzelnen Leistungsindikatoren (s. Deaktivierung per lodctr weiter unten)

Reg-Key …\Perflib

Da die SharePoint-Konten, die den Zugriff auf die Performance Counter (Leistungsindikatoren) haben müssen, meistens schon automatisch in der lokalen Gruppe „Leistungsüberwachungsbenutzer“ Mitglieder sind, und diese Gruppe schon den Leseberechtigungen auf den Reg-Key HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Perflib hat, müssen wir die Berechtigungen für diese Gruppe nur noch erweitern und Vollzugriff zulassen.

  1. Regedit starten
  2. Den Schlüssel finden
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Perflib
  3. Mit der rechten Maustaste die Berechtigungen aus dem Kontextmenü aufrufen
  4. Für die Gruppe Leistungsüberwachungsbenutzer die Option für Vollzugriff zulassen aktivieren.

Reg-Key …\Services\<Service>\Performance

  1. Regedit starten
  2. Die Schlüssel unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services mit dem Unterschlüssel Performance nacheinander finden, die in den Events mit der ID: 1008 als Dienst bzw. Service aufgelistet werden.
  3. Und die Berechtigungen dieser Schlüssel so anpassen, dass die lokale Gruppe WSS_WPG die Berechtigung Vollzugriff auf den jeweils Unterschlüssel Performance bekommt.
    In unserem Fall sind es folgende Schlüssel, auf die die lokale Gruppe WSS_WPG die Berechtigung Vollzugriff bekommen soll:
    1. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\BITS\Performance
    2. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\WmiApRpl\Performance
    3. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\FIMSynchronizationService\Performance
    4. HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\usbhub\Performance

lodctr <ini>

War bei uns keine Lösung

Folgende Performance Counter tauchen im Event Log auf:

  • usbhub
  • RemoteAccess
  • FIMSynchronizationService
  • WmiApRpl
  • BITS

Das Ausführen folgender Zeilen und somit das Aktualisieren der Registrierungswerte, die sich auf die Leistungsindikatoren beziehen, war nicht erfolgreich:

lodctr C:\Windows\Inf\usbhub\0000\usbperf.ini
lodctr C:\Windows\Inf\usbhub\0407\usbperf.ini

lodctr C:\Windows\Inf\RemoteAccess\0000\rasctrs.ini
lodctr C:\Windows\Inf\RemoteAccess\0407\rasctrs.ini
Auch der Aufruf anderer gefundener INI-Dateien in dieser Form, war nicht erfolgreich:
lodctr "C:\Windows\WinSxS\amd64_microsoft-windows-rasctrs_31bf3856ad364e35_6.2.9200.16384_none_6ce7c024002c9e37\rasctrs.ini"

lodctr "C:\Program Files\Microsoft Office Servers\15.0\Synchronization Service\Bin\mmsperf.ini"

lodctr C:\Windows\Inf\WmiApRpl\WmiApRpl.ini
lodctr C:\Windows\Inf\WmiApRpl\0007\WmiApRpl.ini
lodctr C:\Windows\Inf\WmiApRpl\0009\WmiApRpl.ini

lodctr C:\Windows\Inf\BITS\0000\bitsctrs.ini
lodctr C:\Windows\Inf\BITS\0407\bitsctrs.ini

Löschen von Reg-Key „…Performance\Open“ – Notlösung

Nehmen wir an, wir wollen folgenden Event-Eintrag beseitigen:

Die Open-Prozedur für den Dienst „BITS“ in der DLL „C:\Windows\System32\bitsperf.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

Das Löschen des Reg-Schlüssels s. Link [2]
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\BITS\Performance\Open

bewirkt anscheinend nur das Deaktivieren dieses Leistungsinidkators (BITS), da nach dem Restart des IIS-Webservers ein neuer Reg-Eintrag erzeugt wird
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\BITS\Performance\Disable Performance Counters

und die Event-Einträge nicht mehr generiert werden.

Deaktivierung per lodctr – Notlösung

Einzelne Leistungsindikatoren (Performance Counter), die die Events generieren (hier als Bsp. BITS Dienst) kann man mit dem Kommandozeilentool lodctr deaktivieren, falls man diese Performance Counter nicht braucht.

Alle Leistungsindikatoren kann man hiermit auflisten
lodctr /Q

Versuch Nr.1 – Als vertrauenswürdig festlegen

Den Leistungsindikatorendienst deaktivieren
lodctr /D:"BITS"

Den Leistungsindikatorendienst als vertrauenswürdig festlegen
lodctr /T:"BITS"

Den Leistungsindikatorendienst aktivieren
lodctr /E:"BITS"

Den IIS-Webserver neu starten und nachsehen, ob der Event für den Dienst BITS generiert wurde.

In unserem Fall, war der Versuch erfolglos.

Versuch Nr.2 – Indikator deaktivieren – Notlösung

Falls alle anderen Möglichkeiten nicht erfolgreich waren, und man auf diesen Leistungsindikator verzichten kann, dann kann man diesen (und andere Indikatoren, die Probleme bereiten) wie folgt deaktivieren.

  1. Eingabeaufforderung als Administrator starten
  2. Den Leistungsindikatorendienst durch folgende Zeile deaktivieren
    lodctr /D:"BITS"
  3. Das gleiche mit anderen Problem-Indikatoren durchführen. Als Beispiel:
    lodctr /D:"WmiApRpl"
    lodctr /D:"FIMSynchronizationService"
    lodctr /D:"usbhub"
    lodctr /D:"RemoteAccess"

Nun sollten die Event-Einträge nicht mehr auftauchen.

Links

  1. social.msdn.microsoft.com: SharePoint application pool account and event log erros
  2. b11ck.blogspot.de: Die Open-Prozedur für den Dienst „BITS“ in der DLL „C:\Windows\System32\bitsperf.dll“ war nicht erfolgreich
  3. blog.blackseals.net: Perflib meldet Ereignis 1008 oder 2003
  4. dsbit.wordpress.com: SharePoint 2013 Perflib WmiApRpl und BITS Fehler

2 Gedanken zu „Event-ID: 1008 – Die Open-Prozedur für den Dienst in der DLL „C:\Windows\system32\*.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar“

  1. Hallo alle zusammen

    Diese Ereignis trieb mich auch in den Wahnsinn. Bis ich des Rätsels Lösung hatte.
    Angefangen hat alles mit den usbhub. Ich wie ein blöder im Internet gesucht und immer bin ich wie hier auf Eis gestoßen. Also was fehlte bei dieser Meldung? Es fehlt der DWORD Eintrag! Schaut man zum Beispiel unter HKLM\System\CurrentControlSet\Services\usbhub\Performance wird einen alles klar.
    Es fehlen bei dieser Ereignis ID 1008 die Werte! Genauso wie First Counter und Last Counter und First Help und Last Help. Problem: Woher die Werte nehmen? Im Notfall vom anderen Computer. Denn dafür habe ich noch keine Lösung.

    Also einfach die Einträge First Counter, Last Counter, First Help, Last Help neu Erstellen mit DWORD-Wert (32-Bit) und die Werte falls kein zweiter Computer da ist vom Bekannten holen. Eine andere Lösung kenne ich nicht um den Fehler zu beseitigen. Bei mir läuft alles Perfekt auch ohne Originalen Werten.

    1. Hallo Wusel,

      Der Ereigniseintrag scheint unterschiedliche Ursachen zu haben. Bei uns existieren die von Dir beschriebenen DWORD-Einträge und die Ereignis-ID: 1008 wird trotzdem generiert.

      Aber auch wenn Dein Workaround für uns keine Lösung ist, werden andere Benutzer davon sicherlich profitieren.

      Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.